For Sale

Dodge Charger NASCAR 2005

Dodge Charger NASCAR 2005

Dodge Charger NASCAR 2005



Dieser Super Speedway Dodge Charger wurde 2005 von Evernham Motorsports gebaut. Evernham Motosports wurde 2001 von Dodge unter Vertrag genommen, in der Saison 2001 deren Rückkehr zur Nascar zu leiten. 2004 kam Dodge wieder in die erste Liga der NASCAR zurück.

Der Wagen trägt die Produktionsnummer 18 und die Fahrgestellnummer lautuet: RHE11041714. Diese Karosserie wurde für die Saison 2005 eingeführt. Das Fahrzeug wurde von Evernham für Rundkursrennen und Trackdays opimiert.





Specs:



  • Dodge R5 P7 NASCAR Motor
  • 840 PS
  • Build-Spec-Tag von Evernham
  • Neuer, für schnelle Kraftstoffzuführung legierter, 1050 CFM-Vergaser mit ringförmigen Boostern für Strassenrennen
  • Original G-Force GTX Getriebe (Super Speedway)
  • Vorne 6-Kolben Wilwood Integra Bremssättel mit neuen, leichten Bremsscheiben
  • Dreifache Carbon-Bremsluftkanäle mit drei elektrischen Detmar-Kühlmotoren
  • Hinten 4-Kolben Wilwood Bremsen mit Ram Air (Stauluft) Carbon-Kühlkanälen
  • Alle Fahrwerksteile samt Hinterachsgehäuse beschichtet
  • Goldlegierung an Querlenker hinten
  • Alle gefertigten Teile sind geätzt, paraphiert und datiert
  • 8 Reserveräder mit Reifen + Ersatzteilen




Geschichte:



2005 hat Kasey Kahne in Richmont das erste Rennen für Dodge gewonnen. Dieses Auto ist eines von ca. 20 Fahrzeugen aus diesem Jahr.





Später wurde der Wagen an John Borneman III verkauft, welcher nur mit grösster Mühe das Geld dafür zusammenkratzen konnte. Sogar die Grossmutter musste noch an ihren Sparstrumpf, damit es am Ende gereicht hat.



Das Nationwide Serie Rennen 2010 in Talladega war dramatisch. In der letzten Runde gab es einen Massencrash und Borneman hatte das Glück nicht darin verwickelt zu werden. Er wurde fünfter.



Der Wagen trägt noch die Nascar-Inspektionsaufkleber dieses NNS-Rennens.





Beim anschliessenden Interview brach Borneman III vor Freude in Tränen aus und sprach vom schönsten Tag seines Lebens.. (ca. Minute 4)





Später wurde dieser Kraftprotz von Mick Tester (GB) gekauft. Er selbst hat den Wagen an lediglich zwei Events gefahren. Der Wagen hatte zu diesem Zeitpunkt eine High Speed Oval Carrosserie, aber schon eine Vergaseranlage und Aufhängungsteile für Strassenkurse.







Als der Wagen in England zum Verkauf stand, hat der jetzige Halter, ein Schweizer Rennfahrer, das Schmuckstück in unsere Lande geholt. Seitdem ist der Wagen an keinem Rennen mehr angetreten, wurde aber unter Aufsicht eines Rennmechanikers mehrmals gestartet und läuft.



Hier noch ein aktuelles Angebot aus den USA für einen Bruder der gleichen Serie:

https://www.cars-on-line.com/gen3-cars/col1/posting/78038



Dieser Wagen ist der «Real Deal». Kein Showfahrzeug!





Preis in der Schweiz: 35’000 CHF



Zu besichtigen bei uns in Olten.





Porsche 356 Speedster Replica

Porsche 356 Speedster Replica

Porsche 356 Speedster Replica

Wir bieten diverse Porsche Oldtimer als neu gebaute Replikas an. Alle Fahrzeuge werden in der Schweiz in Handarbeit hergestellt und sind von bester Qualität.

Folgende Motorisierungen bieten wir frisch ab Veteranen-MFK an:

1600ccm/60 PS
1776ccm/80 PS
1915ccm/90 PS

Die Autos sind in jeder damals erhältlichen Originalfarbe mit 8 Standard Interieurs oder einem komplett personalisierten Interieur zu haben.
Weitere Individualisierungen sind selbstverständlich nach Absprache auch machbar.

Dieses Beispiel zeigt eine 356 Speedster Replika mit 1600er Motor und den dazugehörigen 60 PS, kombiniert mit einem 4-Gang Schaltgetriebe.

Preise auf Anfrage.

 

1968 Pontiac GTO

1968 Pontiac GTO

Pontiac GTO

 

Das ist der wohl sauberste und originalste GTO, der zurzeit auf dem globalen Automarkt verfügbar ist. Ausgestattet ist diese Schönheit mit dem originalen WT 400 CUI Motor, dem originalen M21 4-Gang Muncie Getriebe und der originalen 3:55 Hinterachse. Matching Numbers wo man hinschaut.

Die Autofarbe nennt sich „Aegena Blue“ und das Interieur ist türkisfarben. Beides sind originale Werksfarben, Build-Sheet und Fensteraufkleber sind vorhanden. Auf Anfrage senden wir gerne sämtliche Fotos der Zahlen und Daten.

Es wurde eine komplette Restauration auf Concours-Niveau durchgeführt. Das Auto wurde beim Pontiac Oakland Club International (POCI) und der GTO Association of America (GTOAA), einem nationalen Treffen in Dayton, Ohio, bewertet. Es erhielt Gold vom POCI und Silber von der GTOAA. Dieses Auto ist unvorstellbar makellos und wird zurzeit 3 bis 4 Mal pro Jahr gefahren. Seit der Restaurierung im Jahr 2013 hat der Wagen etwa 750 Meilen zurückgelegt.

Der Motor wurde vom bekannten Pontiac-Motorenfachmann Tom Wilhite aus Derby, Kansas, neu aufgebaut. Der Motor leistet auf dem Prüfstand gesunde 418,9 PS. Die Dokumentation für den Dyno-Lauf ist vorhanden. Ziel bei diesem Auto war es, an einer Veranstaltung auf der Concour-Ebene teilzunehmen, was auch mit Erfolg durchgeführt wurde. Eine solche Restauration ist sehr kostspielig und unfassbar Aufwändig. Diejenigen, die so etwas schon gesehen haben, wissen wovon wir sprechen.

 

Ab MFK und auf Wunsch mit Veteraneneintrag.

 

Technische Daten:

 

Motor: WT 400 cui V8

Hubraum: 6.6 Liter

Leistung: 419 PS

Getriebe: 4-Gang Handschaltung

Baujahr: 1968

Laufleistung: 1’200 km

Zustand: Perfekt

 

Preis: 85’000 CHF

Shelby Cobra Replica

Shelby Cobra Replica

Shelby Cobra Replica

Hier zu sehen ist eine echte Rarität. Obwohl es sich bei dieser Cobra um eine Replica handelt, ist sie sehr authentisch und im Neuwagenzustand. Gebaut und in die Schweiz importiert wurde sie im Jahre 1972. Dieses Traumauto wurde vor 2 Jahren für 75’000 CHF komplett restauriert, die Belege sind vorhanden.

Ab MFK, sämtliche Beschriftungen sind geklebt und können Rückstandslos entfernt werden.

 

Technische Daten:

 

Motor: 354er V8

Hubraum: 5.8 Liter

Leistung: 420 PS

Getriebe: Handschaltung

Baujahr: 1972

Zustand: Perfekt

 

Preis ab MFK: auf Anfrage