Nissan Skyline R34 V-Spec II

Nissan Skyline R34 V-Spec II

 

Der 1999 eingeführte GT-R war zwar, wie der neue 2,5-Liter-Turbomotor im GT-T, mit 280 angegeben, da sich die japanischen Autohersteller auf eine freiwillige Selbstbeschränkung geeinigt haben. Die tatsächliche maximale Leistung wurde bei freien Leistungsmessungen mit über 300 PS ermittelt. Nach einer Anpassung des Ladedrucks werden gut 400 PS erreicht. Der Motor wurde wieder vom Vorgänger R33 GT-R übernommen. Das Super-HICAS wurde vom R33 GT-R übernommen und nur geringfügig verbessert. Der R34 GT-R wurde als Antwort auf seinen eigenen Vorfahren, dem R32 GT-R, konstruiert.

Einige Daten wurden mittels eines 10,5 Zoll großen TFT-Monitors auf der Mittelkonsole angezeigt. Dieser Monitor war eine Neuerung zu den sonst üblichen analogen Instrumenten. Auf dem Flüssigkristallbildschirm lassen sich allerlei technische Details anzeigen, wie z. B. Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, g-Kräfte sowie Pedalstellung, Ladedruck, Öldruck usw.

2002 war das Produktionsende des GT-R. 2003 führte die japanische Regierung neue Abgasemissionsgrenzwerte ein, die der RB26DETT-Motor, eine Konstruktion aus den 1980ern, nicht mehr erfüllte. Um dennoch das Ableben dieser beliebten Motorisierung zu feiern, wurden die Jubiläumsmodelle GT-R V-spec II Nür sowie GT-R M-spec Nür eingeführt. Das „Nür“ im Namen stellte eine Reminiszenz an den Nürburgring dar. Das besondere an den Nür-Modellen war der RB26DETT-Motor in der N1-Motorsportversion. Die Auflage war auf insgesamt 1000 Exemplare limitiert, von denen 250 die luxuriöseren M-spec-Modelle mit Lederausstattung und weicherer Fahrwerksabstimmung waren und 750 V-spec-II-Modelle.

 

 

Unterschiede der GT-R-Ausstattungsvarianten

• R34 GT-R – Die Basisversion

• R34 GT-R V-Spec – verbesserte GTR-Version mit einem ATTESA E-TS Pro-Allradsystem und Diffusor. Fahrwerk und Differenzial wurden ebenfalls verändert. Ab und inkl. der Stufe V-Spec wurden die Modelle werkseitig gewichtsoptimiert. Ebenfalls kamen verbesserte Bremsen zum Einsatz.

• R34 GT-R V-Spec II – spätere Version des V-Spec (Ende 2000) mit CFK-Motorhaube und Lufteinlass. Geänderter Innenraum (Pedalerie, Farbe des Innenraums), Bremsscheiben vom N1-Modell an der Hinterachse. Die orangen Frontblinker wurden durch klare ersetzt.

• R34 GT-R M-Spec – die „komfortable“ Version mit weicherem Fahrwerk, Sonderlack und Leder.

• R34 GT-R N1 – ist die renntaugliche Version der GT-R mit verstärkten Motorteilen (Öl und Wasserpumpe, Turbos). Ebenfalls hat der N1 keine Audio- oder Klimaanlage und keinen Heckscheibenwischer. Der N1 hat wie der V-Spec II eine Motorhaube aus CFK.

• R34 GT-R V-Spec II Nür – limitierte Sonderauflage des V-Spec II (2002) mit dem Motor der N1 (750 Exemplare)
• R34 GT-R M-Spec Nür – limitierte Sonderauflage des M-Spec mit Motor der N1 (250 Exemplare)

Nissan Skyline R34 V-Spec II